Endpoint Protector Appliance: Datenklau verhindern fur Windows und Mac

 

Lockheed Martin: Hacker-Angriff auf US-Rüstungsfirmen

Unbekannte sollen die Sicherheitsnetzwerke des US-Rüstungsunternehmens Lockheed Martin geknackt haben. Dort befinden sich Informationen zu Waffensystemen, die aktuell in der arabischen Welt zum Einsatz kommen.

Die Hacker hätten Duplikate von elektronischen Schlüsseln (SecurID) erstellt, um Sicherheitsbarrieren zu überwinden, sagte ein Insider am Freitag. Es war zunächst nicht klar, ob oder welche Daten von den Hackern geklaut wurden. Auf den Netzwerken von Lockheed und den anderen Firmen befinden sich jedoch heikle Informationen über neue Waffensysteme oder Technologien, die derzeit im Irak und Afghanistan eingesetzt werden.

Zuletzt gab es einige Fälle von Sicherheitslücken bei großen Firmen. So kam es bei dem Unterhaltungsriesen Sony zu einem der weltgrößten Datenlecks, bei dem die persönlichen Daten von über 100 Millionen Kunden gestohlen worden sein könnten. Außerdem zeigte sich eine Sicherheitslücke in Googles Handy-Betriebssystem Android: Wer sich in ein offenes WLAN einloggte, ermöglichte den Zugriff auf persönliche Daten. Bei Facebook sollen Fotos und Chatverläufe von Nutzern Dritten über Jahre hinweg offen gestanden haben.

Quelle ist Focus Online