Endpoint Protector Appliance: Datenklau verhindern fur Windows und Mac

 

Computerwoche.de: Die 12 „Bring Your Own Device“-Typen

Computerwoche.de veröffentlichte diese Woche einen Beitrag zum vermeintlich leidigen Thema BYOD („Bring Your Own Device“).

Ob es den viel besagten Trend hin zum BYOD in Unternehmen nun gibt oder nicht – die Typologisierung, die die Kollegen im Rahmen des Artikels vornehmen, ist auf jeden Fall einen Blick wert.

Einige Beispiele:

Die Generation Y: Auslöser von BYOD, fordern die Einbindung privater Geräte ins Unternehmen und sind im Gegenzug bereit, auch zu ungewöhnlichen Zeiten zu arbeiten.

Der CEO: Möchte sich nicht vorschreiben lassen, welches Gerät er mit zur Arbeit bringt und sowohl privat als auch geschäftlich verwendet. Compliance hin oder her.

Die Vertriebsmitarbeiter: zeigen Präsentationen am liebsten unkompliziert und modern auf Ihrem eigenen iPad.

Die schwarzen Schafe: Sind unzufrieden mit Ihrer Situation im Unternehmen, können dadurch dazu neigen, Unternehmensdaten auf ihren privaten Mobilgeräten zu entwenden und z.B. am nächsten Arbeitsort wieder zu verwenden.

Die Home Office Mitarbeiter: Für sie ist BYOD der Alltag und nicht mehr wegzudenken. Wenn schon Zuhause arbeiten, warum dann nicht auch mit den eigenen Geräten?

 

 

Werfen Sie einen Blick in den Artikel:

http://www.computerwoche.de/a/sicherung-von-unternehmensdaten-bei-smartphones-und-tablets,3065443

Leave a Reply